G5mini-Messlehre – Neigungsmesser

292,00 Netto

  • Zur Messung der Neigungsentwicklung einer Mauer oder eines Balkons
  • Auflösung der Messung von 0,1mm = 0,06 Grad (0,03 Grad für die präzisere G5-Neigungsmesser)
  • Eindeutige Identifikation durch QR-Code und Messverfolgung in der Saugnac.app
  • Befestigung am Untergrund mit den mitgelieferten Schrauben
  • Senkrechte Befestigung mit separat erhältlichen Winkeln möglich
  • In einem Koffer mit Wasserwaage und Schrauben zur flachen Befestigung geliefert
    In Frankreich hergestellt

Technische Eigenschaften

  • Auflösung
    1/10 mm oder 0,06 Grad
  • Art der Verfolgung
    Verfolgung von Neigung oder Kippen einer Mauer oder eines Balkons / einer Schutzwand / eines Überhangs
  • Verwenden
    Innen / Außen: wetterfest und UV-beständig.
  • Befestigung
    – Mechanische Befestigung mit den mitgelieferten Schrauben
    – Senkrechte Befestigung mit zwei Winkeln möglich (separat erhältlich)
  • Abmessungen
    170 x 70 x 18 mm
  • Gewicht
    175 g
  • Material des Gehäuses
    PMMA (Plexiglass)
  • Material der Nadel
    Aluminium
  • Art des Lagers
    Lager aus Edelstahl und umweltunempfindlichem Kunststoff

Vorstellung der G5mini-Messlehre – Neigungsmesser

Die G5mini-Messlehre ist ein Neigungsmesser, mit dem die Entwicklung einer Neigung oder eines Kippens (Mauer, Balkon, Schutzwand, Überhang, …) gemessen werden kann.
Diese Riss-Messlehre basiert auf denselben Prinzipien wie die klassische G5, ist aber nur halb so groß und hat eine halb so hohe Auflösung: 0,06 Grad vs. 0,03 Grad der G5-Messlehre.

Abmessungen G5 mini: 170 x 70 x 18 mm
Abmessungen G5 : 270 x 100 x 20 mm

Die G5mini-Messlehre ist transparent und so diskret. Sie wird in einem Schutzkoffer mit einer Wasserwage geliefert. Die Nadel wird zum Schutz während des Transports mit einer Schraube gesichert. Die Ablesung erfolgt mittels Nonius auf 1/10 mm genau.

Befestigung der G5mini-Messlehre – Neigungsmesser

Für die G5 mini-Messlehre sind zwei Befestigungsarten möglich:

1. Mechanische Befestigung auf dem Untergrund mit den mitgelieferten Schrauben durch 2 Langlöcher. Diese Langlöcher (6 X 25 mm), deren Hauptachsen senkrecht zueinander stehen, befinden sich in der vertikalen Achse des Messgeräts, im oberen und im unteren Teil. Die Schrauben bestehen aus einem Gewindestift mit einem Messingdübel, 2 Muttern und 2 Neopan-Scheiben.

Bei dieser Befestigungsart kann die Neigung der Riss-Messlehre mit der mitgelieferten Wasserwaage eingestellt werden. Außerdem wird der Kontakt mit dem Untergrund vermieden, falls dieser beschädigt oder feucht ist, was die Langlebigkeit des Messgeräts gewährleistet.
à l’aide de la visserie fournie au travers de 2 trous oblongs.

2. Mechanische Befestigung senkrecht zum Untergrund mit 2 Winkeln (separat erhältlich): z. B. um den Kippverlauf einer Stützmauer zu messen, falls das G5mini-Messgerät nicht an der „Kante“ der Mauer befestigt werden kann.

Ablesen der G5 mini-Messlehre – Neigungsmesser

Stellen Sie sich genau vor den Zeiger, mit den Augen auf Höhe des Zifferblatts, um Parallaxen zu vermeiden. Um sicher zu sein, dass Sie perfekt vor dem Zeiger stehen, dürfen Sie die Seiten des Zeigers nicht sehen können.

Den Messwert entsprechend dem Nonius-Prinzip ablesen :

  • Die untere Teilung ist in mm von 0 bis 50 mm eingeteilt: das ist die Messskala.
  • Die obere Teilung auf dem Pendelzeiger mit dem T ist beweglich: Es ist der Nonius auf 1/10 mm (10 Teilstriche des Nonius entsprechen 9 mm der Messskala).

a) Ablesen der Millimeter:

Die T-Markierung des Nonius befindet sich zwischen zwei Teilstrichen der Messskala. Die Anzahl der mm entspricht der Einteilung links von der T-Markierung des Nonius: im Beispiel 22 mm.

b) Ablesen der Dezimalzahlen:

Suchen Sie nach einem Strich auf dem Nonius, der mit einem Strich auf der Messskala übereinstimmt. In dem Beispiel stimmt der Teilstrich 6 des Nonius mit dem Teilstrich 28 der Messskala überein. Das heißt, die Ablesung der Dezimalstelle ist 0,6 mm

Im Beispielfoto wird also 22,6 mm abgelesen.

Die Differenz zwischen zwei aufeinanderfolgenden Messungen, MULTIPLIZIERT mit 10, gibt die Veränderung in mm pro vertikalem Meter an.

Somit ist die Veränderung der Neigung oder des Kippens an der Spitze = Absolutwert (M2 – M1) x 10 x H

Beispiel:
Höhe der Mauer = 1,5 m
– Messung 1 = 22,1 mm durchgeführt am 21.02.
– Messung 2 = 31,9 mm, durchgeführt am 03.05.
– Entwicklung der Neigung an der Mauerkrone = (22,1 – 21,9) x 10 x 1,5 = 3 mm

Saugnac-App herunterladen für die Nachverfolgung der Messungen

Die Webanwendung Saugnac ist völlig kostenlos und ohne Einschränkungen und kann auf PC oder Smartphone unter https://saugnac.app/de heruntergeladen werden. Sie ermöglicht:
– die Identifizierung jeder G5mini-Messlehre – Neigungsmesser und der zugehörigen Messungen anhand des eindeutigen QR-Codes
– die Speicherung der Messungen in Ihrem Kundenbereich
– die Berechnung der Entwicklung der Neigung
– das Abrufen der Temperatur und der Luftfeuchtigkeit über Geolokalisierung
– die Zusammenarbeit mehrerer Personen an einer Messlehre
– die Verwaltung von Warnschwellen
– die Zuordnung der Messgeräte nach Orten und ihre Lokalisierung auf einer Karte
– das Herunterladen von Daten im Excel-Format
– die automatische Anzeige von Diagrammen
– das Teilen von Daten mit anderen Personen ohne Konto
– den Zugriff auf die App von PC oder Smartphone
– das Hinzufügen von Messungen ohne Verbindung im Offline-Modus

Zusatzprodukte